P-Wagen


Die P-Wagen prägen das Stadtbild Frankfurts schon seit den 1970er Jahren. Die ersten 2 Bauserien (651-714) wurden 1972 bzw. 1973 gebaut und Indienstgestellt. 1977 und 1978 kamen noch Wagen der 3. Serie (715-750) hinzu. Bis 1986, als die C-Strecke eröffnet wurde, wurden alle P-Wagen (Mit hohen Türen) zu Pt-Wagen (Klapptrittstufen) umgebaut. Von 1995-1998 wurden die Wagen 692-750 zu Ptb-Wagen (mit Verbreiterung) umgebaut. Diese fuhren seitdem auf den Linien U5 und U6. Nun werden die Ptb-Wagen von der neuen U5-Wagen abgelöst. Bis 2016 sollen sie auf der U5 noch anzutreffen sein. Die Pt-Wagen wurden schon bis 2007 komplett von den S-Wagen abgelöst und bis 2012 nach Gaziantep (Türkei) und Katovice (Polen) verkauft. Wegen Wagenmangels wurden die Ptb-Wagen 728, 738 und 748 im Mai 2013 zu Pt-Wagen zurückgebaut. Wagen 748 wurde im November 2014 in den Ursprungsanstrich zurückversetzt und ist seitdem Museumswagen. Als letzter Planmäßiger Einsatz gilt der Einsatz der Wagen 738 und 748 am 04.09.2015 als Linie 20 (Frankfurt Hbf <> Stadion), da auf Grund eines Fußballspieles die Linie 20 während der Freitags-HVZ verkehrte.


Ptb-Wagen sind hier zu finden


Wagen 650 (Mock Up) | 15.03.2015 | FH Friedberg

Ex VGF-Fahrsimulator, 2004 an FH Friedberg verkauft. Mock Up soll in Zukunft als öffentlicher Simulator im Verkehrsmuseum Frankfurt dienen.


Wagen 738 | 04.09.2015 | Vogelwaidstraße


Wagen 748 | 04.09.2015 | Platz der Republik

Wagen 728 | 12.02.2016 | Museumshalle Eckenheim

 


Wagen 748 | 10.05.2013 | Friedberger Warte


Wagen 748 | 03.09.2015 | Eckenheim Schwabstraße